Keine PJ-Verpflichtung am UKGM!!!

Um allen Gerüchten mal endgültig einen Riegel vorzuschieben: Es gibt auch in Zukunft keine Verpflichtung, dass mindestens 60% der Studenten am Uniklinikum Gießen wenigstens ein PJ-Tertial ableisten müssen! Diese Idee wurde von Prof. Dr. Seeger in den Fachbereichsrat gebracht – weil akuter PJler-Mangel herrscht – jedoch vom FBR abgelehnt!

Seeger behauptete, die Bezahlung an externen Häusern sei der Grund, warum das Uniklinikum so unbeliebt sei, wofür keine Gegenargumente gebracht werden konnten – weil keine Daten vorliegen, die bestätigen, dass v.a. die schlechte Lehre während des PJ und die schlechten Arbeitsbedingungen am UKGM dazu führen, dass externe Häuser bei den PJlern beliebt sind. Deshalb: Evaluation! Bald wird auch das PJ evaluiert werden. Partizipiert!

Bis auf weiters liebe Grüße Marc

Ein Gedanke zu „Keine PJ-Verpflichtung am UKGM!!!

  1. neinfuß

    Und selbst wenn die Bezahlung externer Häuser dafür ausschlaggebend wäre, ist doch der logische Schluß anstatt eine marode Quote einzuführen, zu sagen: Wir zahlen eben in Zukunft auch um konkurrenzfähig zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.