Hessische Hochschulen geben klein bei

Am gestrigen Dienstag haben alle Präsidenten der Hessischen Hochschulen den Hochschulpakt für die kommenden 5 Jahre unterzeichnet. Damit sind die Kürzungen des Budgets um insgesamt 30 Millionen Euro beschlossene Sache.

Aus der Stellungnahme unseres Präsidenten Prof. Dr. Joybrato Mukherjee ist zu entnehmen, wie es schließlich doch dazu gekommen ist, dass alle Hochschulen unterzeichnet haben: die Gefahr sich als einzelne Universität oder Fachhochschule auf jährliche Verhandlungsgespräche mit dem Ministerium einzulassen und damit weit größere finanzielle Verluste zu riskieren wäre das wohl größere Übel gewesen.
Um trotz alledem den Protest und die Kritik aufrecht zu erhalten, haben die Präsidenten zur Unterschrift eine Protokollnotiz hinterlegt, die auf genau diesen Sachverhalt hinweist.

Es ist bedauerlich, dass die Hochschulen nicht einfach gemeinsam eine klares Statement durch die Nicht-Unterzeichnung gesetzt haben. Das sich am Ende keine Hochschule alleine gegen das Ministerium stellen wollte, ist wohl nachvollziehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.